Mil Mi-17/ Mi-18 (Hip H/ D/ J)

zurück

Technische Daten
Hauptrotordurchmesser: 21,29 m
Länge: 18,43 m
Triebwerk: 2 Isotov TV3-117MT-Turbinen (je 1950 WPS)
Leergewicht: 7100 kg
Startgewicht: 13000 kg
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Reisegeschwindigkeit: 240 km/h
Reichweite: 950 km mit Reserve
Hersteller / Land: Mil / Russland
 

Der Mil Mi-17 (Hip H), in Russland je nach Ausstattung als Mi-8MT oder Mi-8TV bekannt, ist eine nochmals verbesserte Version des Mi-8 um seine Effektivität in Höhen- oder Tropenregionen zu erhöhen. Dies ist hauptsächlich auf den Einbau der stärkeren Turbinen und der Verlegung des Heckrotors von rechts nach links zurückzuführen. Hierdurch wurde die Leistung erhöht, der Verbrauch jedoch gesenkt. Falls eine der Turbinen ausfallen sollte, wird die andere in ihrer Leistung automatisch auf 2200 PS erhöht und der Hubschrauber kann so, wenn auch begrenzt, seinen Flug fortsetzen.
Der Mi-17 wird hauptsächlich zum Frachttransport verwendet, er ist jedoch auch in der Lage zwölf Tragen mit medizinischer Ausrüstung zu transportieren. Bei Bedarf kann der Innenraum des Mi-17 in einen kompletten Operationsaal umgebaut werden. Der Mi-17 ist auch als Kranversion unter der Bezeichnung Mi-17K erhältlich, er ist dann mir einer Kanzel an der Rumpfunterseite ausgestattet, die es dem Piloten ermöglicht, den Hubschrauber mit Blick auf die Außenlast zu fliegen. Zur elektronischen Kriegsführung wurde der Mi-17PP EW entworfen, der mit Düppel- und Täuschkörperwerfer und Geräten zur Störung des Funkverkehrs ausgestattet und leicht an insgesamt sechs großen, kreuzförmigen Antennen an Rumpf und Heck zu erkennen ist (gleiche Ausstattung wie Mi-8SMV (Hip J) und Mi-8PPA(Hip K)).


Mil Mi-18

Weiterentwicklung des Mi-17 bzw. Mi-8 um das Jahr 1980. Der Bug der Mi-18 wurde um fast einen Meter verlängert und bot nun Platz für 24 Mann. Ferner wurde er mit einem einziehbaren Fahrgestell ausgestattet und die Kabinentüren geändert. Nach einer weiteren Prüfung der Anforderungen wurden die Produktionspläne aufgegeben und insgesamt nur zwei Prototypen gebaut.

 

Version vom 24.01.2018