Eurocopter (MBB) BO 105 (Zivilversion)

zurück

Technische Daten
Hauptrotordurchmesser: 9,84 m
Länge: 8,81 m
Triebwerk: 2 Allison 250C-20B Turbinen (je 420 PS)
Leergewicht: 1301 kg
Startgewicht: 2500 kg
Höchstgeschwindigkeit: 270 km/h
Reisegeschwindigkeit: 245 km/h
Reichweite: 590 km ohne Reserve km
Hersteller / Land: Eurocopter / Deutschland
 

Die BO 105 absolvierte ihren Erstflug am 26. Februar 1967 und wurde noch von der Messerschmidt-Bölkow-Blohm GmbH (MBB) entwickelt, die später in Eurocopter fusionierte. Er bietet Platz für 5 Personen und sein gelenkloser Hauptrotor aus Titan macht ihn sehr wendig, zudem besitzt er niedrige Flugkosten, was den BO 105 zu einem sehr attraktiven Rettungshubschrauber macht.
Die ersten Prototypen wurden noch von 375 PS starken MAN-Turbinen angetrieben, später folgte der BO 105 V5 mit einer 405 PS starken Allison Turbine bis 1977 der um 25 cm verlängerte heutige BO-105 CBS auf den Markt kam.
Der Bundesgrenzschutz nutzt den BO 105 CBS 5 als Rettungs- und Trainingsgbuschrauber für die Ausbildung des fliegerischen Personals, zur Navigation ist er zusätzlich mit GPS ausgestattet.

 

Version vom 24.01.2018