Boeing (McDonnell Douglas) 500/ 530/ OH-6 Cayuse

zurück

Technische Daten
Hauptrotordurchmesser: 8,34 m
Länge: 7,49 m
Triebwerk: 1 Allison 250C-30 Turbine mit 650 WPS
Leergewicht: 722 kg
Startgewicht: 1701 kg
Höchstgeschwindigkeit: 262 km/h
Reisegeschwindigkeit: 230 km/h
Reichweite: 458 km mit Reserve
Hersteller / Land: Boeing (McDonnell Douglas) / USA
 

1960 schrieb die US Army einen Wettbewerb für einen leichten Erkundungshubschrauber aus, den Boeing (McDonnell Douglas), damals Hughes, mit seinem OH-6 A Cayuse gewann. Am 27.2 1963 absolvierte er seinen Erstflug und wurde seitdem ca. 1434 Mal gebaut.
Die zivile Exportversion wird unter der Bezeichnung McDonnell Douglas 500 M vertrieben, die Militärversion erhielt die Bezeichnung MD 500 Defender. Sie sind mit einem Fünfblatt-Hauptrotor und einer T-förmigen Heckflosse ausgestattet. Der MD 500 E bekam eine neue, spitzer zulaufende Kabine, die auch innen verbessert wurde und ist wahlweise mit einer 420 WPS oder einer 450 WPS leistenden Turbine, die beide auf 375 WPS gedrosselt wurden, erhältlich. Die neueste Version, der MD 530 F erhielt eine Allison 250C-30 Turbine, die die Höhenleistungen verbessert.
Die Zivilversionen werden aufgrund des leisen Heckrotors bevorzugt als Geschäftsreise- und Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Militärversionen können mit Maschinengewehren oder mit Raketenabschussvorrichtungen für ungelenkte 70mm Raketen oder die gelenkten TOW-Raketen bestückt werden und können so als leichter Angriffshubschrauber genutzt werden.

 

Version vom 24.01.2018