Bell 212 UH-1N (Twin Huey)

zurück

Technische Daten
Hauptrotordurchmesser: 14,69 m
Länge: 12,92 m
Triebwerk: 1 Pratt & Whitney of Canada PT6T-3B Turbo Twin Pac mit 1800 WPS (1342 kW)
Leergewicht: 2787 kg
Startgewicht: 5080 kg
Höchstgeschwindigkeit: 233 km/h
Reisegeschwindigkeit: 180 km/h
Reichweite: 475 km mit Reserve
Hersteller / Land: Bell / USA
 

Um den "Huey" wieder einmal aufzuwerten und so erneut für Kunden attraktiver zu machen, entstand der Bell 212 UH-1N. Seine wichtigste Verbesserung ist der Einbau des Pratt & Whitney Twin Pac und wird daher auch als Twin Huey bezeichnet. Dieses Twin Pac besteht aus zwei Turbinen, nimmt jedoch weniger Platz weg als zwei einzelne Turbinen. Durch diese "Zweiturbinensicherheit" erfüllte sich das Konzept von Bell, der Bell 212 fand einen großen Absatz, ist nun nahezu überall vertreten und entwickelte sich daraufhin zum neuen Standardhubschrauber der amerikanischen Streitkräfte wobei er die Vorgängermodelle Bell 204/ 205 größtenteils ablöste. Beim Militär (nicht bei der deutschen Bundewehr) wird er als Transport- Unterstützungs- und SAR-Hubschrauber eingesetzt und bietet Platz für bis zu 14 Personen.
Der BGS verwendet zurzeit 10 Bell 212 zur Luftrettung und zur Ausbildung des fliegenden Personals und hat ihm mit GPS ausgerüstet, der Bell 212 wird ebenfalls als Transporthubschrauber für die Spezialeinheit GSG 9 des BGS genutzt.
Wie auch bei seinem Vorgängermodell wurde der Bell 212 wiederum von Agusta unter Lizenz gefertigt und diesmal unter der Bezeichnung AB-212 ASW vertrieben. Agusta entwickelte den Bell 212 zu einem Marinehubschrauber, der zur U-Boot- und Schiffsbekämpfung und als SAR-Hubschrauber verwendet wird. Hierzu stehen ihm diverse Torpedos und Anti-Schiffs-Flugkörper vom Typ Sea Skua oder Marte 2 zur Verfügung. Ferner ist er mit einem speziellen Schutz gegen Seewasserkorrosion, einem Tauch- oder Schleppsonar und einem Suchradar auf der Kabine ausgestattet. Zur Rettung von Personen wird die installierte Seilwinde genutzt, um den Tauchsonareinsatz zu erleichtern ist er mit einer Hover-Einrichtung (Schwebemodus) ausgestattet.
Zu weiteren Version (nicht von Agusta) zählt die VIP Version "VH-1N" des USMC, die kanadische Version "CUH-135", die später in "CUH-135 Twin Huey" umbenannt wurde, der "HU.18" der spanischen Armee und die Zivilversion mit der Bezeichnung Bell 212 Twin Two-Twelve.

 

Version vom 24.01.2018