Bell 412

zurück

Technische Daten
Hauptrotordurchmesser: 14,02 m
Länge: 13,98
Triebwerk: 1 Pratt & Whitney PT6T-3BE Twin Pac Turbine mit 1800 PS
Leergewicht: 3012 kg
Startgewicht: 5397 kg
Höchstgeschwindigkeit: 260 km/h
Reisegeschwindigkeit: 243 km/h
Reichweite: 750 km mit Reserve
Hersteller / Land: Bell / USA
 

Der Bell 412 ist der jüngste Spross der Huey-Reihe, mit dem man die geringe Fluggeschwindigkeit und Reichweite des Bell 212 beheben wollte, beide Prototypen absolvierten ihre Erstflüge 1979. Der Bell 412 wurde daher kleinen Veränderungen unterzogen, man verwendete wiederum ein Twin Pack mit 1308 WPS und stattet ihn mit einem von 814l auf 1249l großen Tank (+ 621l Reservetank) aus, wodurch die Reichweite gesteigert werden konnte. Zu der bedeutendsten Modifikation gehört jedoch ein neuer Hauptrotor, der Bell 412 ist nämlich der erste Hubschrauber von Bell, der mit einem Vierblattrotor versehen wurde. Dadurch wurden die Vibrationen und die Geräuschentwicklung erheblich reduziert, was nicht nur von den Passagieren selbst als angenehm empfunden wird, sondern auch der Lebensdauer des gesamten Hubschraubers durch die Reduktion der Schwingungen zu Gute kommt.
Später wurde die Produktion nach Quebec in Kanada verlegt, obwohl einige Komponenten immer noch in Amerika hergestellt werden, desweiteren wurde das Fahrgestell modifiziert, der Tank erneut vergrößert und ein PT6T-3BE Twin Pack mit 1800 WPS verwendet. Dies führte zum Bell 412 SP (Special Performance), eine weitere Leistungssteigerung wurde mit dem Bell 412 HP (High Performance) durch den Einbau eines stärkeren Getriebe erzielt.
Die Geschäftsreise- bzw. VIP-Ausführung ist mit einem Radfahrwerk und einer Lederausstattung im Innenraum ausgestattet, der so nur noch Platz für fünf Personen bietet.
Auch der Bell 412 wurde erneut von Agusta unter Lizenz gebaut (wen verwundert es?) und entwickelte neue Versionen, wie den AB412 Cesco, der mit dem italienischen Bodenüberwachungsradar Cresco ausgerüstet ist und die Militärversion Ab412 Grifone. Der Grifone, trägt in den italienischen Streitkräften die Bezeichnung EM-4, wird mit einer drehbaren Maschinenkanone in der Tür, einem seitlich positionierten Raketenwerfer oder Maschinengewehren eingesetzt und bietet Platz für bis zu 14 Infanteristen mit Ausrüstung.

Bell 412 124
 

Version vom 24.01.2018